Surfschein

Surfgrundschein - Grundschein

Zahlreiche Wassersportstationen und Surfschulen im In- und Ausland bestehen bei der Vermietung von Surfbrettern auf den Surfschein. Auf einigen Gewässern in Deutschland ist der Surfschein auch amtlich vorgeschrieben.

Fünf Ausbildungsverbände aus Österreich, der Schweiz und Deutschland haben sich zur VAW (Vereinigte Ausbildungsverbände Windsurfen) zusammengeschlossen und vergeben einen einheitlichen Grundschein. Die meisten Schulen außerhalb dieser Länder gehören ebenfalls diesem Verband an. Es ist also egal ob Sie den Schein in Griechenland, Ägypten oder auf den Malediven machen - Die Ausbildungsrichtlinien und der Surfschein sind immer einheitlich.

Vorgeschriebene Ausbildungsdauer sind 12 - 15 Stunden. Für den Surfgrundschein ist eine praktische und theoretische Prüfung vorgeschrieben. Die Prüfung kann nach dem vollendeten 14 Lebensjahr abgelegt werden.

Windsurfing - Grundschein Junior

Kinder unter 14 bekommen nach bestandener Theorie- und Praxisprüfung den Juniorschein. Mit diesem "Jüngstenschein" ist ein Ausleihen von Surfmaterial nur unter Aufsicht möglich.

.